Dubai News

Abu Dhabi steigt bei Blohm + Voss ein

Weitere Beteiligungen Abu Dhabis

Lange Zeit war es nur ein Gerücht, nun ist es Wirklichkeit: Ein Scheich aus Abu Dhabi kauft Teile der Hamburger Werft Blohm + Voss. Wir berichteten bereits Mitte August über Gerüchte, dass die angeschlagene Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss nach Abu Dhabi verkauft werden könnte. Nun erweisen sich diese Gerüchte teilweise als wahr.

Abu Dhabi steigt bei Blohm + Voss ein

Symbolbild Abu Dhabi steigt bei Blohm + Voss ein

Joint Venture

Der Eigentümer ThyssenKrupp gab bekannt, dass große Teile von Blohm + Voss an den Scheich Hamdan bin Zayed Al-Nahyan und seiner Firma „Abu Dhabi Mar“ verkauft werden.

Die teilstaatliche Abu Dhabi Mar Gruppe steigt mit 80 Prozent bei dem zivilen Schiffsbau ein. Über ein Joint Venture (Blohm + Voss Naval) will Abu Dhabi Mar zusammen mit Blohm + Voss Kriegsschiffe bauen.

Bundesregierung prüft Einstieg

Die Beteiligung fällt unter das Außenwirtschaftsgesetz. Die Bundesregierung könnte in dem Fall von Ihrem Veto-Recht gebraucht machen. Bei ThyssenKrupp rechnet man dagegen nicht mit Problemen. Zumindest aber wird die Bundesregierung den Einstieg von Abu Dhabi sehr genau prüfen. Dies hat bereits ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums verlauten lassen.

Weitere Beteiligungen Abu Dhabis

Abu Dhabi Mar hat einen dreistelligen Millionenbetrag in Aussicht gestellt, sollte die Mehrheitsbeteiligung und das Joint Venture erfolgreich abgeschlossen werden können.

Sollte die Beteiligung an Blohm + Voss klappen, wäre das nicht der erste Einstieg des Emirats bei großen deutschen Unternehmen. Abu Dhabi hat sich in der Vergangenheit bereits mehr als 50 Prozent der Anteile an Nobiskrug gesichert. Auch an Ferrostahl besitzt Abu Dhabi einen Anteil von 70 Prozent. Spektakulär war auch der Einstieg bei Daimler. Hier hat sich das Emirat die Beteiligung mehrere Milliarden Euro kosten lassen und einen Anteil von 9,1 Prozent erworben.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Detlef Dittmer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*