Dubai News

Die Al Noor Mosque

Wer nach Dubai in die Vereinten Arabischen Emirate reist, kommt um einen Besuch der vielen wunderschönen Moscheen nicht herum. Die islamischen Gotteshäuser zeichnen sich durch ihre eindrucksvolle Bauweise aus und sind meist in der besten Lage der Stadt gebaut.

Symbolbild Die an-Nur-Moschee © Bildagentur PantherMedia smilingsunray

Symbolbild Die Al Noor Mosque © Bildagentur PantherMedia smilingsunray

Die Al Noor Mosque zählt unter den vielen Moscheen in Dubai definitiv zu den beliebtesten Gotteshäusern. Die Moschee, welche im osmanisch-türkischen Stil erbaut wurde, gewährleistet einen schönen Ausblick auf Dubai und bietet eine tolle Möglichkeit, um abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen. Mit den zwei Türmen und der großen weißen Kuppel in der Mitte, welche von mehreren kleineren Kuppeln umgeben ist, ist die Al Noor Mosque unverkennbar.

Geschichte der Al Noor Mosque

Erbaut wurde die imposante Moschee in direkter Nähe zu Dubai ab dem Jahr 2003. Es handelt sich dabei generell um ein sunnitisch-islamisches Gotteshaus. Beeinflusst wurde die Moschee während des Baus vor allem durch die Sultan-Ahmed-Moschee, welche die Hauptmoschee von Istanbul darstellt.

Am Bau der Moschee war hauptsächlich das akademische Architektenbüro des Teilemirates, in welchem diese liegt, beteiligt. Der Generalunternehmer United Engineering war ebenfalls an dem Bau der Moschee beteiligt. Im Jahr 2005 wurde diese fertiggestellt und stellt seitdem eine der bekanntesten und beliebtesten Moscheen Dubais dar.

Wo genau liegt die Al Noor Mosque?

Die Al Noor Mosque liegt in direkter Nähe zu Dubai, allerdings gehört diese dem Teilemirat Schardscha an. Sie liegt in der Chalid Lagune an dem Buchaira Chalid beziehungsweise dem Chalid-See. Dadurch befindet sich die Moschee in unmittelbarer Nähe zum Wasser und bietet dadurch eine ruhige und entspannte Atmosphäre.

Die genaue Adresse in Schardscha lautet Corniche Street، Al Majaz 1. Besucht werden kann das islamische Gotteshaus mit dem Taxi oder einem Bus. In unmittelbarer Nähe zu der Moschee befinden sich mehrere Bushaltestellen. Vor dem Besuch der Moschee muss sich jeder Person am Eingang registrieren. Grundsätzlich befindet sich die Moschee nördlich des Zentrums von Dubai.

Besonderheiten der Al Noor Mosque

Die Moschee wurde aus Fiberglas, Gips und Marmor errichtet und hat dadurch einen hellen weißen Farbton. Damit wirkt die Moschee imposant und majestätisch und stellt definitiv eine der schönsten Moscheen in Dubai dar. Generell fasst die Moschee 2200 Gläubige und ist somit eine der größeren Moscheen in Dubai. Der Platz ist für 1800 Männer und 400 Frauen vorgesehen. Imposant ist auch das Bauwerk an sich: Dieses ist mit den zwei ikonischen Türmen oder Minaretten mit einer Höhe von 52 m versehen. Zudem gibt es 34 Kuppeln, von welchen die große Hauptkuppel einen Durchmesser von 31,5 m besitzt.

Von vielen Besuchern der Moschee werden die beiden Imame der Moschee gelobt. Eine Besonderheit ist zudem, dass es sich hier um eine der einzigen Moscheen handelt, welche auch für die nicht-muslimische Bevölkerung oder Touristen offen steht und besucht werden darf. Darüber hinaus befindet sich die Moschee seit 2014 im Guinness-Buch, da sie in dem selbigen Jahr die weltweit größte Wohltätigkeitsbüchse im Zuge der Ramadanspende errichtete.

Wann ist die Al Noor Mosque geöffnet und steht für Besucher offen?

Für die muslimische Bevölkerung steht die Moschee jederzeit offen und kann vor allem zu dem Gebet am Freitag besucht werden. Für nicht-muslimische Touristen oder die Bevölkerung vor Ort steht die Moschee jeden Montag ab 10 Uhr offen.

Fazit

Bevor die Al Noor Mosque besucht wird, sollte der Besuch geplant werden. Touren der Moschee können nur montags gebucht werden. Da es sich allerdings um eine der beliebtesten Moscheen Dubais handelt, sollte eine Reservierung gemacht werden. Natürlich sollte darauf geachtet werden, eine angemessene Kleidung zu tragen.

Dazu zählt Kleidung, welche die Schultern und Beine bedeckt. Generell stellt die Al Noor Mosque einer der atemberaubendsten Moscheen unter den insgesamt 600 verschiedenen Moscheen in Schardscha dar. Ein Besuch lohnt sich alleine schon aufgrund des Gebäudes, der schönen Aussicht und der ruhigen Atmosphäre – auch für Nicht-Muslime.
Nach oben

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*