Dubai News

Dubai Saruq Al-Hadid Museum

Das Saruq Al-Hadid Museum gibt es erst seit Juli 2016. Es ist das jüngste archäologische Museum der Vereinigten Arabischen Emirate und es ist absolut faszinierend. Sollten Sie nächstens einen Dubai Urlaub buchen, sollten Sie diesem Museum unbedingt einen Besuch abstatten.

Symbolbild Dubai Saruq Al-Hadid Museum © Bildagentur PantherMedia Monkeybusiness Images

Symbolbild Dubai Saruq Al-Hadid Museum © Bildagentur PantherMedia Monkeybusiness Images

Schon die Geschichte, die hinter dem Museum steckt, ist aufregend. Es war im Jahr 2002, als der Herrscher von Dubai Scheich Mohammed bin Rashid al Maktum über die Wüste Rub al Khali flog. Dabei fiel ihm im Wüstensand eine merkwürdige Verfärbung auf. Als man später hier grub, fand man Schlacken, die der Eisenzeit zugeordnet werden konnten. Danach entstand an diesem Ort im historischen Stadtviertel Shindagha eine große Ausgrabungsstätte.

Sie ist 16 Quadratkilometer groß und bis heute wurden über 10.000 Fundstücke ausgegraben und dabei handelt es sich wahrscheinlich nur um eine kleinen Teil dessen, was dort im Sand liegt. Man fand Fossilien, aber auch Pfeilspitzen aus der Steinzeit, Tongefäße aller Art, Bronzegegenstände, Messer und Schwerter, Räucherpfannen und Siegel, Schmuckstücke, aus Gold, Perlen und Muscheln.

Manche dieser Funde lassen sich noch gar nicht richtig zuordnen und ihr Zweck ist rätselhaft, andere erzählen spannende Geschichten von der Zivilisation der Bewohner der arabischen Halbinsel, ihren Lebensgewohnheiten und ihren Handelswegen. Manche Artefakte könnten bis zu 5.000 Jahre lang im Sand verborgen gelegen haben, andere stammen aus der Eisenzeit. Sie zeigen unter anderem ganz deutlich, dass die Bewohner der großen Sandwüste Rub-al Khari Beziehungen zu den Hochkulturen Ägyptens, des Zweistromlandes und sogar zur östlichen Mittelmeerküste unterhielten. Immer neue Fundstücke kommen ans Licht und in einer Vitrine im Museum werden regelmäßig die den neuesten bedeutenden Fundstücke vorgestellt.

Das Gebäude, in dem sich das Dubai Saruq Al-Hadid Museum befindet, gehörte Scheich Juma bin Maktoum Al Maktoum und er lebte bis 1928 hier. Für die Erfordernisse eines Museums wurde es aufwändig umgebaut. Gleich am Eingang empfängt den Besucher ein 3-D-Kino. Es zeigt beeindruckend, wie es in den einzelnen Ausgrabungsphasen an der Fundstätte aussah und wie die Archäologen arbeiten. Der Film wird abwechselnd auf arabisch und englisch gezeigt.

Auch in den anderen Räumen gibt es modernste Technik, die Besucher können zum Beispiel interaktive Bildschirme nutzen. Nebenbei ist das Saruq Al-Hadid aber kein Museum, wie wir es normalerweise kennen. Wenn Sie Dubai Urlaub buchen und hierher kommen, können Sie sogar selbst einmal die Ärmel hochkrempeln und sich wie ein Archäologe fühlen. Gerade Kinder haben sicher Spaß daran, in der nachgebauten Ausgrabungsstätte Gegenstände zu finden, die im Sand verbuddelt sind. Außerdem kann man ein Saurierskelett zusammenpuzzeln und Tonscherben zu einem Gefäß zusammenfügen.

Das Museum ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Al Ghubaiba-U-Bahn-Station ist kaum 5 Minuten zu Fuß entfernt, die Busstation etwa 10 Minuten. Mit dem Wassertaxi können Sie bis zur nahe gelegenen Bur Dubai Abra Station Souk Deidra fahren. Es gibt mehrere öffentliche Parkplätze unmittelbar beim Museum. Geöffnet ist das Museum täglich von 10 bis 18 Uhr. Nur während des Ramadan gibt es andere Öffnungszeiten, über die Sie sich am besten vor Ort erkundigen sollten. Der Eintrittspreis ins Museum beträgt für Erwachsene 20 Dhs (rund 5 Euro), für Kinder je nach Alter 7 bis 12 Dhs. Für Personen ab 60 Jahren, Kinder unter 6 Jahren und Schwerbehinderte ist der Eintritt kostenlos. Die gesamte Museumsanlage ist barrierefrei gestaltet. In einem ins Museum integrierten Souvenir-Shop können Sie tolle Andenken erstehen, aber auch Spielzeug, Süßigkeiten und andere Kleinigkeiten.

Jedem, der einen Dubai Urlaub buchen will, sei das Dubai Saruq Al-Hadid Museum empfohlen. Es ist sehr spannend zu sehen, dass Dubai viel mehr ist, als eine bunte Glitzerwelt mit Wolkenkratzern, Hotels und Shoppingmalls, sondern auch eine beeindruckende Jahrtausende alte Geschichte hat. Das das Land dieser Geschichte nun auch mehr und mehr in Museen und Ausstellungen Raum gibt, ist sehr zu begrüßen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*