Dubai News

Höchstes Bauwerk in Dubai (Burj Khalifa, 828 Meter)

Der Burj Khalifa – das höchste aller Bauwerke in Dubai und der gesamten Welt. Ehemals im Jahre 2010 unter dem Namen Burj Dubai (Dubai Turm) eingeweiht, ziert er heute mit etwa 828 Metern die Skyline von Dubai. Dabei ist er nicht einfach nur an der Spitze der höchsten Bauten der Welt, er hat zusätzlich die meisten Stockwerke weltweit und besitzt darüber hinaus das höchste nutzbare Stockwerk, das jemals gebaut wurde. Damals eine Herausforderung für Mensch und Technik – heute eine unvergleichliche Sehenswürdigkeit.

Symbolbild Höchstes Bauwerk in Dubai (Burj Khalifa, 828 Meter) © Bildagentur PantherMedia Anna Omelchenko

Symbolbild Höchstes Bauwerk in Dubai (Burj Khalifa, 828 Meter) © Bildagentur PantherMedia Anna Omelchenko

Nutzung

Der Burj Khalifa besitzt in Summe 163 Etagen, von denen alle nutzbar sind. In den unteren 38 dieser Stockwerke ist das weltweit erste Armani-Hotel ansässig. Darüber befinden sich Büros und eine Vielzahl von Suiten. Ein besonderes Erlebnis bietet die Aussichtsplattform, die im 124. Stock mit Außenterrasse ein atemberaubendes Ambiente mit einer Sicht über ganz Dubai bietet. Die 124. Etage ist dabei mit zwei Aufzügen erreichbar, die ihr Ziel in jeweils 55 Sekunden erreichen. Mittlerweile stehen den Besuchern zwei weitere Aussichtsplattformen unter dem Namen „At The Top / Sky“ zur Verfügung. Eine weitere Aussichtsplattform befindet sich auf der 148. Etage mit einer Terrasse in knapp 556 Metern. Durch die exklusivere Gestaltung ist diese noch etwas beeindruckender. Zusätzlich werden Getränke und kleine Spezialitäten offeriert. Aus dieser Höhe ist besonders der hervorragende Blick auf die unter dem Namen „Dubai Fountain“ bekannten Wasserspiele bemerkenswert. Weitere Attraktionen sind das Restaurant At.Mosphere, welches als höchstgelegenes Restaurant der Welt gilt sowie zwei Goldautomaten, aus denen man Goldbarren abholen kann.

Technische Details

Besonders beeindruckend ist auch die Gesamtfläche, die der Burj Khalifa einnimmt und die sich nicht mit den sonstigen Bauwerke in Dubai vergleichen lässt. Er hat eine Fläche von über 526.000 Quadratmetern, von denen 517.000 genutzt werden können. Für den Bau wurden vor allem Beton und Stahl in unvorstellbaren Massen benötigt und um weitere Materialien ergänzt. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass große Mengen des Stahls in den oberen Geschossen ursprünglich im abgerissenen Palast der Republik in Berlin verbaut waren und als recyceltes Material im Burj Khalifa wiederverwendet worden sind. Für den Bau haben maximal 12.000 Arbeiter simultan mitgewirkt, in Summe wurden dabei 22 Millionen Arbeitsstunden benötigt. Insgesamt 2.909 Stufen können den Menschen vom Erdboden bis zur 160. Etage bringen.

Ein anspruchsvolles Thema ist die Klimatisierung eines derart großen Gebäudes, das wie die anderen Bauwerke in Dubai in einer Wüstenregion errichtet wurde. Für diesen Zweck wurden 60 Luftschächte installiert, die sich den „Hot Climate Stack Effect“ zunutze machen. Sie arbeiten wie Kamine – nur in entgegengesetzte Richtung. Die Kühlung erfolgt dabei von oben, sodass die kältere Luft aufgrund ihrer höheren Dichte mit der Gravitation nach unten bewegt wird, während die warme Luft nach oben steigt. Äußerst beachtlich ist außerdem, dass sich bei starkem Wind eine Auslenkung des Turms beobachten lässt, die etwa 1,5 Meter beträgt.

Architektur

Wie es oftmals der Fall ist bei Gebäuden dieser Größenordnung, wurden auch beim Burj Khalifa neuartige Verfahren eingesetzt. Exemplarisch sei hier der Y-förmige Grundriss genannt, auf dem drei Gebäudesäulen platziert wurden, sie sich gegenseitig stützen. Ursprünglich war die Höhe von 828 Metern nicht geplant, es stellte sich bei der Errichtung jedoch heraus, dass eine wesentlich größere Bauweise möglich war. So entschloss man sich, das Vorhaben nach oben zu korrigieren – mit großem Erfolg.

Insgesamt stellt der Burj Khalifa ein Bauwerk der Superlative dar. Das architektonische Meisterwerk ist ein Wahrzeichen, das einen traumhaften Blick bietet. Doch nicht nur beim Besuch der Plattformen, auch aus der Ferne wird dem Betrachter bewusst, wie die Moderne die Möglichkeiten der Statik ausnutzt. Ganz besonders sehenswert ist das höchste Gebäude der Welt an Nationalfeiertagen und an Silvester. Hier wird es zum einen von direkter Beleuchtung in verschiedensten Farben erhellt und zum anderen lassen es Feuerwerkskörper in einem noch außergewöhnlicheren Licht erscheinen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*