Dubai News

Mit diesen Shopping-Secrets in Dubai einkaufen

Ob Individualtourismus, all-inklusive oder exklusiv: Dubai gilt weltweit als eine der symbolhaften Städte, die für Luxus und Exklusivität stehen. Möchten Sie in Ihrem Urlaub entspannen und relaxen? Dann sollten Sie sich ein Shoppingerlebnis in dieser traumhaften Stadt nicht entgehen lassen. Wir helfen Ihnen mit praktischen Tipps und packen einen kurzen Shoppingratgeber für diese außergewöhnliche Stadt in die Reisetasche.

Exklusiv und eindrucksvoll: Shoppen in Dubai

Wäre es übertrieben, Shopping als eines der attraktiven Ausflugsangebote neben den tollen anderen Dubai Sehenswürdigkeiten aufzulisten, wie man sie bei der verlinkten Seite schön sehen kann? Bestimmt nicht, denn Einkaufen in Dubai lässt sich mit unserer heimischen Ladenpassage nicht vergleichen. So gelten die Shopping Malls vor Ort weltweit als eindrucksvolle Sehenswürdigkeit, die mindestens einen Besuch wert ist. Unser erstes Ziel ist der Burj Khalifa. Kombinieren Sie einen Besuch auf dieser Plattform, die Sie direkt in den Einkaufsbummel einbinden und mit der Metro in wenigen Minuten erreichen. Ein Ticket auf die Plattform und ein eindrucksvoller Ausblick auf die gesamte Stadt und ihre Region kosten Sie pro Person 26 €, ca. 30-60 Minuten Wartezeit in der Hauptsaison und sind Gold wert.


Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Warum gerade nach Dubai reisen?

Luxus, makelloser Schein und Prunk – diese Assoziationen verbinden die meisten mit der größten Stadt der vereinigten Arabischen Emirate. Direkt an der 14 Kilometer langen Bucht am persischen Golf mit einem traumhaften Ausblick auf die unendlichen Weiten des Meeres erleben Sie eine unvergessliche Zeit in Dubai City. In dieser Weltmetropole leben 85 % der Einwohner des Landes. Wir kommen auf eine Einwohnerdichte von 512 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die Wirtschaft, das gesellschaftliche Leben, die Kulturpolitik der vereinigten Arabischen Emirate spielt sich in Dubai ab.

Es ist äußerst schwierig eine exakte Erhebung der Einwohnerzahl zu erstellen, da jährlich Zehntausende Einwohner hinzukommen, die nach Dubai auswandern oder an diesem Ort berufsbedingt verweisen. Wir sprechen derzeit von ca. 250.000 Arbeitsimmigranten. Tagtäglich manövrieren sich Tausende Autos, Busse und abenteuerliche Gefährte durch die Stadt, da ist es empfehlenswert, auf das Wasser auszuweichen und in einem der kleinen Abras unter den unzähligen Brücken der Stadt hindurchzufahren. Es handelt sich bei den Abras um kompakte und kleine Holzboote, die maximal 20 Personen auf einmal transportieren können. Diese kleinen Boote legen nahezu minütlich ab und nehmen für 10 Minuten gerade mal einen Dirham.

Tipp 1: Gewürze, Textilien und Gold: die hiesigen Souks in Dubai

Shoppen in Dubai ist unwiderruflich mit den Gerüchen und den kulturellen Riten des Landes verbunden, besuchen Sie eine der arabischen Märkte vor Ort und erleben die kleinen Einzelhändler der hiesigen Gewürz Souks. Souks verweisen auf den arabischen Markt an sich. Einige Märkte bieten zudem eine Fahrt mit dem Wassertaxi – dem Abra. Achtung: Sie werden bestimmt auf Ihrem Weg über die hiesigen Märkte mehrmals gefragt, ob Sie Interesse an exklusiven Markenuhren, Sonnenbrillen und Handtaschen haben. Dabei handelt es sich oftmals um Fälschungen.

Die Kulinarische Welt Dubais erleben

Verbringen Sie Ihren Urlaub in Dubai, sollten vor allen Dingen die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz kommen. Im Hinblick auf die Gastronomie und Versorgung gilt es, einiges zu beachten. So erhalten Sie alkoholische Getränke ausschließlich in den Bars und in den Hotels. Für einen leckeren Drink greifen Sie schon einmal etwas tiefer in die Tasche. Besuchen Sie ein einheimisches Restaurant, finden Sie auf der Getränkekarte anstelle von alkoholischen Getränken, Wasser, Tee sowie Saft und Mokka. Lassen Sie sich auf keinen Fall eines der vielen kleinen Spezialitätenläden und Coffee Shops entgehen, denn an diesen Orten erleben Sie das ungeschminkte arabische Flair. Sie möchten die kulinarischen Welt des Mittleren und Nahen Ostens kennenlernen? Dann sollten Sie sich darauf einlassen, und Ihr Besteck beiseite legen. In den vereinigten Arabischen Emiraten ist man mit der rechten Hand.

Chai

Folgende Gerichte gehören zu den typischen Vorspeisen in Dubai:

  • Achar: Gemüse in Knoblauch und Essig eingelegt,
  • Baharat: orientalische Gewürzmischung aus Koriander, Pfeffer, Kreuzkümmel sowie Paprika und Zimt,
  • Mutabbal: Auberginen in gebackener Form – dazu Nussöl und Sesampaste,
  • Kichererbsenpüree mit Olivenöl und Zitrone.
Besonders beliebte  Hauptspeisen:

  • Maskoul: Reis zubereitet mit Zwiebeln,
  • Shawarma:Lamm und Hühnchenstreifen gegrillt mit einem frischen Salat, dazu gibt es arabisches Brot,
  • Shish Kebap: Rindfleisch und Lamm am Spieß,
  • Meeresfrüchte,
  • Shaurabat adas: arabische Linsensuppe.
Gewürze

Arabische Desserts, die Sie bestellen sollten:

  • Umm Ali: Pudding oder Brotpudding an Muskat, Zimt und Rosenwasser,
  • Harissa: Nüsse und Rosensirup mit Maisgries,
  • Chai: scharf würziger Tee,
  • Qahwa: arabischer Kaffee,
  • Baklava: Blätterteig wird mit Nüssen und Mandeln angereichert und im Anschluss mit süßem Honig gefüllt.

Was ist das Besondere an Chai Tee?

Chai entstammt ursprünglich den asiatischen und osteuropäischen Sprachen. Dieses Rezept geht auf eine typische Zubereitung eines Gewürztees zurück. Einer der Hauptbestandteile des Tees ist nicht nur ein Mix aus aromatischen Gewürzen, sondern auch Milch. In den letzten Jahren hat sich der würzige Trend bis nach Europa durchgesetzt und avanciert mittlerweile zu einem der beliebtesten Drinks in Coffeeshops und Teeläden. Gerade an heißen und drückenden Tagen sorgt Chai Latte für einen echten Frischekick.
PantherMedia A39886453

Tipp 2: Die Dubai Mall – das größte Shoppingcenter der Welt

Sie planen einen Shoppingtag in Dubai? Dann kommen Sie an der Dubai Mall mit ihren 1200 Shops nicht vorbei. Es handelt sich dabei um das weltweit größte Einkaufszentrum. Sie sollten ein prall gefülltes Portemonnaie mitbringen, denn an jeder Ecke lauern Versuchungen, denen man nur schwer widerstehen kann. Die Verkaufsfläche breitet sich auf insgesamt 350.000 m² aus. Sie treffen in Downtown Dubai auf diese eindrucksvolle Ladenpassage, die 2008 eröffnet wurde. Dieses Jahr besuchten ca. 37 Millionen Menschen die Dubai Mall.

Tipp 3: Der perfekte Shoppingtag in Dubai

Zu Recht bezeichnen Urlauber und Einwohner Dubai als das Shopping Mekka des mittleren Ostens. Sie bekommen nahezu alles – von der Kosmetik über Schmuck bis hin zur Mode und asiatischen Elektronikartikeln. In diesem Zusammenhang ergibt sich ein weiterer Vorteil, die arabischen Emirate erheben auf ihre Waren keinerlei Steuern. Dies lässt den Preis merklich sinken. Wobei Urlauber als eigentliche Attraktion vor allem die Erlebnisse während des Einkaufens auf den hiesigen Märkten beschreiben. So duftet es von den Ständen nach Safran und Zimt sowie Kardamon und zahlreichen pakistanischen und indischen Gewürzen.

Auf den Textilmärkten erhalten Sie originales Kaschmir, Seide und brokatbestickte Saris. Möchten Sie also eine besondere Erinnerung an Ihren Dubai Urlaub mit nach Hause nehmen, legen wir Ihnen die Gold Souks ans Herz. Hier sollten Sie Verhandlungsgeschick mitbringen, da die Anbieter gerade bei einer Anschaffung unter 10 Gramm einen Aufpreis berechnen.

Sie lieben Schmuck und Edelsteine?

Besuchen Sie die Sheikh Zayed Road. Hier reihen sich insgesamt 180 Händler von Schmuck und Edelsteinen aneinander. Eine außerordentliche Dichte, die Sie an keinem Ort der Welt wieder finden.

Tipp 4: Top Spots und Shoppingcenter in Dubai

  1. So verwundert es nicht, dass die insgesamt 37 Shoppingcenter dem Überangebot der Vereinigten Staaten von Amerika in nichts nachstehen.
  2. Als Geheimtipp und besonders sehenswert gilt vor allen Dingen das Wafi Center. Es befindet sich ganz in der Nähe des Creekside Parks.
  3. Preisgünstigere Labels finden Sie im Bur-Juman-Center, das wiederum an der Trade Center Road gelegen ist.
  4. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala der Urlauber rangiert eines der ältesten Shoppingcenter der ganzen Stadt: das Al-Ghurair-Center in Bur Dubai. Hier treffen Sie auf einen exotischen Mix aus internationalen Märkten und wirklichem, arabischen Flair.
Unsere Topliste der besten Einkaufszentren in Dubai mit Adresse: 

  1. Bur Juman Zentrum
    • Khalid Ibn Al Waleed Road, Jumeirah
  1. Dubai Mall
    • Sheikh Zayed Road
  1. Mall of the Emirates
    • Sheikh Zayed Rd.
  1. Wafi Zentrum
    • Oud Metha Road, Umm Hurair
  1. Emirates Towers Shopping Boulevard
    • Sheikh Zayed Road, Jumeirah
  1. Deira Stadtzentrum
    • Baniya/Al Garhoud Road, Deira

Fazit

  • Planen Sie unbedingt einen ausgiebigen Shoppingtag auf den hiesigen Märkten mit ein. Sie werden von einer Welt unterschiedlicher Gerüche empfangen. Die Souks handeln mit Gewürzen, Gold und Textilien.
  • Dubai avanciert mit seinen 37 Shoppingcentern zum Einkaufsparadies des mittleren Ostens und kann mühelos mit den Vereinigten Staaten von Amerika mithalten.
  • Das größte Shoppingcenter weltweit ist die Dubai Mall mit insgesamt 1200 Geschäften. Eine beeindruckende Größe, die nur eine der vielen Facetten Dubais und deren Exklusivität und Streben nach Modernität und Weltrang offenbart.
  •  Verbinden Sie einen Einkaufsbummel mit einem Besuch in einem der hiesigen arabischen Restaurants oder Spezialitätenläden. Wählen Sie vor allem die typischen Gerichte der Region und nehmen auf traditionelle Weise Ihre Mahlzeit mit der rechten Hand zu sich.
  • Bedenken Sie, dass alkoholische Getränke ausschließlich in den Hotels oder internationalen Bars ausgeschenkt werden. Darüber hinaus berechnet man in Dubai einen vergleichsweise hohen Preis für Alkohol. In der Stadt erhalten Sie ausschließlich Wasser, Tee und Mokka.

Links zur weiterführenden Information

http://de.wikipedia.org/wiki/Dubai_Mall
http://www.thedubaimall.com/en/Index.aspx
http://www.101places.de/5-dinge-die-du-in-dubai-machen-solltest-weitere-moglichkeiten-dir-die-zeit-zu-vertreiben
http://www.dubai.de/40-Shopping.html

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Philip Lange
Bild am Artikelanfang: © panthermedia.net / Heike Rau
Bild im oberen Artikeldrittel: © panthermedia.net / Elena Elisseeva
Bild in der Artikelmitte: © panthermedia.net /pabkov

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*