Dubai News

Yachtclubs in Dubai

Dubai ist nicht nur bekannt für seine Hochhäuser, sondern auch für seinen Hafen und die dazugehörigen Yacht Clubs. Sie sind weltberühmt in der Szene. Der bekannteste von allen ist der Marina Yacht Clubs mit Restaurants und Spa-Anlagen. Schon allein in vier Sterne-Restaurants kann man hier speisen und sich einen schönen Abend machen. In der kleinen Lounge Kambaa gibt es allerhand zu entdecken, zum Beispiel Kaffee von überall her auf der Welt.

Symbolbild Yachtclubs in Dubai © Bildagentur PantherMedia Philip Lange

Symbolbild Yachtclubs in Dubai © Bildagentur PantherMedia Philip Lange

Man muss sich nur entscheiden und den richtigen finden. Doch dafür sind die emsigen Kellner da, die natürlich jede Bestellung aufnehmen und auch den ein oder anderen Tipp geben. Den beühmten „Afternoon Tea“, den die Engländer sehr genießen, kann man hier ebenfalls einnehmen, mit Süßem und Kuchen. Ein anderes Restaurant ist Mazina, welches immer für ein Dinner wert ist. Hier gibt es freundliche Kellner und nette Köche. Besonders beliebt für Abendessen ist das Shades, welches sich in der 4. Etage befindet und einen Außenbereich hat.

Spa im Marina Dubai

Spa und Wellness wird natürlich bei jedem Luxusurlaub „groß“ geschrieben, so auch hier. Man kann sich Massagen geben lassen, doch auch Fangopackungen und den Tag genießen. Ausspannen kann man ebenfalls bei einer Gesichts- oder Fußmassage. All das kann man zubuchen und vor Ort bezahlen.

Anwendungen sind auf einer Liste zu bestellen. Natürlich kann man das auch vorab im Internet machen. Das ist sogar wünschenswert, denn dann kann man sich schnell und präzise um seine Gäste kümmern und weiß im Vorfeld, welche Behandlungen sie haben wollen. Neben dem Spabereich gibt es ein Fitness-Center, welches man 24 Stunden am Tag nutzen kann. Besonders reizvoll sind die hochwertigen Geräte.

In den Yacht Clubs gibt es auch einen Yacht Charter. Man kann hier Boote in verschiedenen Größen mieten und damit auf das Meer hinausfahren und sich Dubai von der Seeseite aus anschauen. Die vielen Hochhäuser, Atlantis the Palm und viele andere Eindrücke kann man hier auf eigene Faust erleben. In den meisten Yachten kann man übernachten. Sie können auch mit einem Fahrer gebucht werden. Denn für solche großen Boote braucht man einen seperaten Führerschein.

Diesen kann man auch nicht mit dem Bootsführerschein auf Binnenseen und Flüssen vergleichen. Man muss das Meer kennen, es ist rau und kann große Gefahren bürgen. Wer den Bootsschein für Meere hat, der kann sich selbst eine Yacht leihen. Jedoch wird das alles sehr gut überprüft. Für die anderen ist es ratsamer sich einen Kapitän mitzubuchen. Denn der kennt sich in den Gewässern vor der Küste aus und bringt Sie ganz locker und leicht an ihr Ziel.

Entspannen Sie in der Zeit und genießen das Schwimmen im Meer. Der Kapitän kennt seinen weg, er macht das viele Male im Monat. Eine Yacht sollte man als Gruppe mieten, denn das ist günstiger, als wenn man allein losfährt. 2 Stunden kosten ca. 300 Euro, auf eine Gruppe von 14 Personen gerechnet, wird das gar nicht so teuer ausfallen.

Yachtführerschein in Dubai absolvieren

Wer lang genug vor Ort ist und im Urlaub seinen Yachtführerschein machen möchte, in Dubai gibt es direkt dafür eine Sea School. Jedoch sollte man berücksichtigen, dass hier alles in Englisch ist. Man sollte also der englischen Sprache genau so mächtig sein, wie den Seeregeln, die man hier lernt.

Mit dem kleinen Yachtführerschein kann man Boote bis 12 Meter fahren, alles Weitere bis 24 Meter braucht einen anderen Führerschein.

Sollte man sich dafür entscheiden, dort den Führerschein zu machen, ist es ratsam das vorher alles im Internet zu buchen. Man kann auch wunderbar segeln und für die kleinen Boote braucht man meist nicht eigens einen Führerschein. Sonst kann man immer noch den Kapitän mitbuchen. Für den Führerschein muss man eine schriftliche und praktische Prüfung machen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*