Dubai News

4D Kino in Dubai

4D Kino in Dubai

3D war gestern. In Dubai gibt es nun auch die ersten 4D Kinos. Wind, Regen, Gerüche und mehr können in dem VOX 4DX Kino erlebt werden. 3D Kinofilme sind sehr beliebt, doch in Dubai kann man ausgewählte Filme nun auch in vier Dimensionen erleben. Anfang des Jahres haben die ersten 4D Kinos in Dubai eröffnet. Zu finden sind diese im Deira City Center und im Mirdif City Center. Weitere Kinos sollen bald ebenfalls auf den 4DX Standard umgebaut werden.

4D Kino in Dubai

4D Kino in Dubai

VOX 4DX Technik

Der Umbau soll pro Kino knapp eine Million Euro kosten. Das Geld wird über höhere Eintrittspreise langfristig wieder reingeholt. Dubai eignet sich dafür besonders, denn die Stadt liebt moderne Technik und alles was neu ist. Dennoch ist Dubai nicht die erste Stadt mit einem 4DX Kino. Bereits seit 2010 gibt es in Seoul und Korea Kinos der vierten Dimension. Bis heute sind es mehr als 90 Kinos in 22 Ländern weltweit.

Wie funktioniert die Technik? Die Stühle sind besonders, sie übertragen Bewegungen an den Zuschauer. Zusätzlich gibt es Maschinen in dem Kino, die Gerüche, Nebel und Wind erzeugen können.

Aber nicht alle Filme eignen sich für die 4DX Technik. Und nicht alle Filme können in 4D geschaut werden, denn diese müssen erst für die neue Technik aufbereitet werden. In Dubai läuft derzeit der Blockbuster “Fast & Furious 6” in den 4D Kinos. Die Actionszenen eignen sich besonders für das 4D-Kinoerlebnis. Aber auch Filme wie “The Hunger Games” oder “Paranormal Activity” sind in 4D verfügbar.

Nicht für alle Zuschauer geeignet

Die 4D-Technik ist nicht für alle Zuschauer geeignet. Schwangere und ältere Personen sollten das Kino meiden. Ebenso Personen die Epilepsie gefährdet sind. Kinder müssen über 7 Jahre alt sein.

Fraglich ist, ob sich die Technik tatsächlich bald in allen Kinos durchsetzt. Immerhin gibt es die Technik bereits seit 2010 und bisher hat sich 3D-Kino auch noch nicht vollständig durchgesetzt. Die meisten Filme wirken auch auf ganz normaler Leinwand gut.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Igor Lubnevskiy

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*