Dubai News

Bußgelder für missbräuchliche Metro Nutzung

180 Bußgelder verhängt

Seit genau einem Monat ist die Dubai Metro nun offiziell eröffnet. In der Zeit wurden bereits in 180 Fällen Bußgelder für missbräuchliche Metro Nutzung verhängt.

Bußgelder für missbräuchliche Metro Nutzung verhängt

Bußgelder für missbräuchliche Metro Nutzung verhängt

In den ersten 30 Tagen seit Bestehen der Dubai Metro wurden insgesamt 180 Bußgelder verhängt. Am häufigsten traf es Personen die sich in der ersten Klasse aufhielten (“Gold Class”), jedoch nur Fahrscheine für die zweite Klasse (“Silver/Economy Class”) gelöst hatten.

Weitere Bußgelder wurden von den Kontrolleuren verhängt für Personen, die in der Metro gegessen oder getrunken haben. Die zahlreichen Kioske und Snack-Automaten in den Bahnhöfen animieren zum Kauf und sofortigen Verzehr der Snacks. Essen und Trinken ist in der Metro jedoch nicht gestattet. Auch Touristen sollten daran besonders denken.

In wenigen Fällen wurden auch Strafen verhängt, weil Personen die Füße auf die Sitzplätze gelegt hatten. Die Kontrolleure hatten teilweise Schwierigkeiten die Bußgelder zu verhängen, da die betroffenen Personen ihren Personalausweis nicht vorzeigen wollten. In solchen schwierigen Fällen werden die Personen dann an die Metro-Polizei übergeben.

Die Bußgelder für eine missbräuchliche Nutzung der Dubai Metro beginnen bei 100 Dirham (ca. 18,50 EUR) und enden bei 2000 Dirham (umgerechnet etwa 370 Euro). Insgesamt gibt es 30 Bußgeld-Kategorien. Das höchste Bußgeld wird verhängt, wenn die Notbremse in den Zügen gezogen wird, ohne dass tatsächlich ein Notfall besteht.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net naiyyer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*