Dubai News

Das Burj al Arab

Das Burj al Arab ist ein Hotel der Superlative. Es zählt zu den teuersten und luxuriösesten Hotels der Welt und gilt aufgrund seiner markanten Form als Wahrzeichen Dubai. Es zeichnet sich durch sein einzigartiges und unverwechselbares Design aus. Mit 321 Metern ist es eines der höchsten reinen Hotelgebäude der Welt. Das häufig als sieben Sterne Hotel bezeichnete Burj al Arab verfügt über unglaublich großzügige und luxuriöse Hotel-Suiten. Vor nun fast 20 Jahren - am 1. Dezember 1999 - wurde das berühmte Burj Al Arab Hotel in Dubai feierlich eröffnet. Das Hotel ist nicht zuletzt aufgrund des extravaganten Luxus, der Lage und der Form äußerst berühmt geworden. Wer von Dubai spricht hat unweigerlich das Burj Al Arab Hotel im Kopf. Auf Fotos ist das Hotel leicht zu identifizieren, was an der ungewöhnlichen Form liegt. Es gibt sicherlich nur wenige Gebäude, die wie das Burj Al Arab in Form eines Segels gebaut wurden. Mit dem Bau des Riesenprojekts wurde bereits 1994 begonnen. Es hat rund 2 Jahre gedauert bis die künstliche Insel angelegt und belastbar genug war für den weiteren Bau des Hotels. Die Verankerungen der Fundamente reichen bis zu 45 Meter tief in den Meeresboden.

Symbolbild Das Burj Al Arab © Bildagentur PantherMedia skywalker1

Symbolbild Das Burj Al Arab © Bildagentur PantherMedia skywalker1

 

Kein Glanz verloren

Auch 20 Jahre nach der Eröffnung hat das Hotel nichts an Glanz verloren. Offiziell ist es nach wie vor ein 5-Sterne Luxushotel, allerdings nur weil die Skala bei fünf aufhört. Die Medien und die Besucher bezeichnen das Hotel längst als 7-Sterne Hotel, da es nach Ansicht von vielen Experten mindestens soviele Sterne verdient hätte. Auch in Zeiten der Wirtschaftskrise wurden die Zimmerpreise im Burj Al Arab nicht gesenkt. Und die Auslastung soll nach eigenen Angaben immer noch gut sein. Andere Hotels in Dubai machen sich da schon mehr sorgen und buhlen mit Schnäppchen um neue Kunden – und ihre Auslastungsrate.

Konkurrenz

Konkurrenz hat das Burj Al Arab in dem boomenden Dubai längst bekommen. Viele neue Luxus-Hotels sind dazu gekommen, so beispielsweise das Atlantis-Hotel auf der Palmeninsel Jumeirah. Auch neue Wahrzeichen sind in jüngster Vergangenheit aufgetaucht. So beispielsweise das höchste Bauwerk der Welt, das Burj Dubai. Fraglich ist, ob das Burj Al Arab auch in 10 Jahren noch als Wahrzeichen Dubais bezeichnet wird. Oder ob es vielleicht das Burj Dubai sein wird?

Höhe und Fakten

Das Burj al Arab hat eine Höhe von 321 Metern und ist damit eines der höchsten Hotelgebäude der Welt. Es ist mit 321 Metern etwas niedriger als der Eiffelturm (324 Meter) und etwa 60 Meter niedriger als das Empire State Building in New York, gemessen bis zum Dach (381 Meter). Aufgrund der segelförmigen Architektur des Burj al Arabs und der ausgesetzten Lage ist das Gebäude unverwechselbar und auf Fotos leicht wiederzuerkennen. Das Hotel hat 28 Stockwerke, 18 Aufzüge und für den Bau wurden neben 43.000 Quadratmetern Glas und 9.000 Tonnen Stahl auch 13.000 Quadratmeter Carrara-Marmor, 12.000 Quadratmeter Granit, 32.000 Quadratmeter italienisches Mosaik und 10.000 Quadratmeter Blattgold verwendet.

Kosten

Die Kosten für den Bau der Hotels sollen nach Expertenschätzungen bei etwa 1,5 Milliarden Dollar gelegen haben. Genau Angaben wurden von den Betreibern des Hotels jedoch nie veröffentlicht. Der Betreiber ist die international operierende Jumeirah Group, die auch im Besitz des benachbarten Jumeirah Beach Hotels und des Emirates Towers ist. Die Jumeirah Group ist im Besitz der Herrscherfamilie des Emirats Dubai.

Luxus pur

Die 202 Zimmer des Hotels sind ausschließlich Suiten, wobei die kleinste Suite immer noch 169 Quadratmeter groß ist und die größte Suite 780 Quadratmeter umfasst. Die Preise für die Suiten liegen zwischen 500 und 3.000 Euro pro Nacht. In den heißen Sommermonaten gibt es häufig günstigere Preise, da ansonsten eine große Zahl der üblichen Gäste ausbleibt.

Hubschrauberlandeplatz, Pool-Bereiche und mehr

Im 28. Stock befindet sich der 210 Meter umfassende Hubschrauberlandeplatz, ausgerichtet zur Landseite des Hotels. Zur Wasserseite kann in traumhafter Atmosphäre in einen der vielen Restaurants gespeist werden. Im 18. Stock befindet sich der großzügige Spa- und Pool-Bereich. Der gesamte Bereich ist in gleicher Größe zweimal vorhanden, einmal für Männer und einmal für Frauen. Im Erdgeschoss befindet sich – zur Seeseite gerichtet – ein Außenpool. Der Pool wird gekühlt, damit das Badevergnügen bei den hohen Außentemperaturen eine Erfrischung ist. Das Hotel hat zusätzlich einen hoteleigenen Strand. Hierfür gibt es einen Pendelbetrieb mit kleinen Golf-Caddys vom Hotel aus.

Lichtspiele an der Membranfläche

Zur Landseite wird die Architektur des Hotels durch eine gewölbte weiße Membranfläche abgeschlossen. Die gut 200 Meter hohe und 50 Meter breite Fläche war für die Architekten eine Herausforderung. Sie dient zum einen zur thermischen Isolation und zum anderen wird die Fläche in den Abendstunden als Projektionsfläche für Lichtspiele verwendet.

Suiten

Insgesamt gibt es 7 verschiedene Typen von Suiten im Burj al Arab. Im Einzelnen sind dies:

  • Deluxe Suite
  • Panoramic Suite
  • Club Suite
  • 2 Bedroom Suite
  • 3 Bedroom Suite
  • Presidential Suite
  • Royal Suite

Die Deluxe Suite

Die Suiten sind der Größe nach geordnet. Die Deluxe Suite umfasst 169 Quadratmeter und streckt sich über zwei Etagen. Die Suite ist für zwei Erwachsene und zwei Kinder oder für drei Erwachsene (gegen Aufpreis) buchbar. Neben dem Schlafzimmer mit einem „King Size” Bett gibt es auch einen Jacuzzi (Whirlpool) in einen der Badezimmer.

Panoramic Suite

Die Panorama-Suite hat eine Größe von 225 Quadratmetern und erstreckt sich ebenfalls über zwei Ebenen. Der Unterschied zur Deluxe Suite besteht in der Aussicht, die bei den Panorama-Suiten deutlich besser ist.

Club Suite

Die Club Suite bietet auf 330 Quadratmetern eine sehr schöne Aufsicht, sowohl zur Wasserseite als auch zur Landseite. Die Club Suite zeichnet sich zusätzlich zu der üblichen Ausstattung durch eine eigene Cocktail Bar und einen Snooker-Tisch aus.

2 Bedroom Suite

Die sogenannte „Two Bedroom Suite” bietet auf 335 Quadratmetern Platz für bis zu 5 Erwachsene oder 4 Erwachsene und zwei Kinder. Neben der eigenen Küche mit separatem Butler-Eingang bietet die Suite auch ein eigenes Arbeitszimmer. Auf der oberen Ebene sind zwei Schlafzimmer und entsprechende Bäder untergebracht.

3 Bedroom Suite

Die „Three Bedroom Suite” ist für bis zu 7 Erwachsene ausgelegt, oder alternativ für 6 Erwachsene und zwei Kinder. Auf einer Größe von 670 Quadratmetern befinden sich drei eigenständige „Living Areas”.

Presidential Suite

Die Präsidenten-Suite bietet im 24. Stock eine Größe von 667 Quadratmetern. Neben einer privaten Bar, einem eigenen Butler-Eingang gibt es in der Suite auch eine eigene kleine Bibliothek.

Royal Suite

Noch luxuriöser und auch teurer ist die Royal Suite. Sie bieten im 25. Stock einen phänomenalen Ausblick auf ganz Dubai. Auf einer Fläche von 780 Quadratmetern stehen neben dem privaten Butler-Service auch ein eigener Fahrstuhl, ein eigenes Kino, eine eigene Rezeption und vieles mehr zur Verfügung. Ein Chauffeur-Service im Royals Roce oder BMW ist – wie bei allen Suiten – gegen Aufpreis möglich. Auch der Helikopter-Transfer kostet extra.

Mehr Infos

Mehr Informationen über das Burj al Arab sind in unserer dreiteiligen Serie zu erfahren:

  1. Burj al Arab allgemeine Infos
  2. Burj al Arab Architektur und Bau
  3. Burj al Arab Suiten

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net beatrice preve

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*