Dubai News

Dubai Wetter

Die beste Reisezeit

Das Wetter in Dubai ist das ganze Jahr hindurch warm und es empfiehlt sich, dort Urlaub zu machen. Es werden die heißen Monate im Sommer und die gemütlichen Wintermonate unterschieden. Im Allgemeinen ist Dubai das ganze Jahr über ein Reiseziel und nur die Temperaturen sind sehr unterschiedlich. Die heißeste Jahreszeit ist in Dubai von Anfang Mai bis Ende August und die Temperaturen klettern schnell über die 40 Grad Marke. Zu diesem Zeitpunkt können es auch fast 50 Grad in Dubai werden und eine Menge Touristen empfinden es als sehr heiß. Touristen, die trockene Hitze bevorzugen, fühlen es als angenehm. Die Luftfeuchtigkeit in Dubai steigt besonders in den Sommermonaten sehr hoch an und nach einem Spaziergang von wenigen Schritten im Freien fängt man an zu schwitzen. Deshalb sind alle Bauwerke und Hotels in Dubai mit einer Klimaanlage ausgestattet. Die Temperaturdifferenz außerhalb und innerhalb eines Gebäudes ist zu berücksichtigen. In der Shopping Mall kann die Temperatur 20 Grad betragen und draußen sind es um die 40 Grad.

Dubai Wetter

Dubai Wetter

Die beste Jahreszeit

Die beste Jahreszeit für Familienurlaub sind die Wintermonate von Oktober bis April. Dem Urlaubsgast erwarten angenehme Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Viele Golfer sind in den Wintermonaten in Dubai anzutreffen, da sie außergewöhnliche Bedingungen vor Ort vorfinden. Bei diesen Temperaturen ist es ideal, die Highlights in Dubai anzusehen und dabei nochmals die Sonne zu genießen. Wenn in Deutschland bereits die Kälte und der Frost Einzug hält, bevorzugen viele Touristen einen Urlaub im Emirat. Die teuerste Reisezeit ist während der Wintermonate und insbesondere zwischen Weihnachten und Neujahr. Dann ziehen die Hotelpreise sehr stark an. Während dieser Reisezeit ist eine erhöhte Nachfrage vorhanden und die Hotels sind sehr gut ausgebucht. Während der Wintermonate ist die Luftfeuchtigkeit geringer und man kommt nicht so schnell ins Schwitzen. Niederschlag fällt im Emirat sehr selten, meistens im Januar. Die Einheimischen sind begeistert über den Regen und Touristen sind nicht so angetan. Eine Anreise ist für den Monat Februar empfehlenswert.

Die adäquate Reisezeit gibt es somit für jeden Geschmack und jedes Portemonnaie. Die Monate Mai bis September sind sehr preiswert, allerdings muss man zu diesem Zeitpunkt die heißen Temperaturen berücksichtigen. Empfehlenswert ist für eine Dubai-Reise eine schnell trocknende Kleidung. Beim Strandbesuch in Dubai ist ausreichend Sonnenschutz Pflicht, damit die Gefahr eines Sonnenbrandes minimiert wird. Leider unterschätzen viele Urlauber diese Bedrohung. Im Meer erhält man während der Sommermonate keine Abkühlung, da das Wasser sich während der Sommermonate auf bis zu 34 Grad stark erwärmt und man bekommt das Gefühl, in der heimischen Badewanne zu sitzen. Es ist zwar angenehm, aber der Erfrischungseffekt bleibt aus. Besser geeignet sind zur Abkühlung die Pools der Hotels. Sie werden auf 26 bis 28 Grad Wassertemperatur gekühlt. Die heißen Sommermonate haben den Vorteil, dass es die preiswerteste Reisezeit ist. Viele Hotels korrigieren die Übernachtungspreise nach unten und machen damit die Reise für Familien mit Kindern erschwinglich. Die beste Reisezeit für Dubai sind die Monate Oktober bis April. Dann ist es nicht so heiß, aber man muss die teuren Preise einkalkulieren. In Dubai herrschen immer warme Temperaturen, daher ist eine Wettervorhersage nicht erforderlich.

Dubai Wetter

Dubai Wetter

Dubai wird von einem subtropischen und heißen Klima beherrscht. Fast ganzjährig scheint die Sonne in Kombination mit einem blauen Himmel. Bei durchschnittlichen neun Stunden täglich liegt die Sonnenscheindauer in den Wintermonaten. Nur wenige Tage im Jahr fällt in den Wintermonaten Regen. Zum Winter zählen die Monate Oktober bis April. Während dieser Zeitspanne befinden sich die Tagestemperaturen zwischen 25 und 35 Grad. An der Küste bringt eine frische Meeresbrise Abkühlung. Die Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 30 – 40 Prozent. Der Sommer von Mai bis September wird als außergewöhnlich heiß mit seinen Höchsttemperaturen von 35 bis 45 Grad verspürt. Nicht nur hohe Temperaturen, auch die extrem hohe Luftfeuchtigkeit zeichnet für den Sommer. In Küstennähe sind Werte von über 80% keine Seltenheit. Im Inneren des Landes, die von Wüstenlandschaft bestimmt wird, steigen die Tagestemperaturen gegenüber der Küste, doch die Luftfeuchtigkeit ist geringer, weshalb diese Witterung von vielen Urlaubern bevorzugt wird. Nachts macht sich eine starke Abkühlung bemerkbar.

Wegen Weihnachten und Silvester ist der Dezember ein attraktiver Reisemonat. Die Hotelpreise sind sehr hoch und mit 25 Grad sind die Temperaturen sehr behaglich. Mit 25 Grad Wassertemperatur lässt es sich gut baden. Die Luftfeuchtigkeit liegt im Dezember bei 57%. Die Abende können sehr kühl werden und deswegen ist eine Jacke zur Mitnahme dienlich.

Der April und Mai ist eine sehr gute Reisezeit. Die Tagestemperaturen liegen bei etwa 30 Grad und die Hitze macht sich nicht so bemerkbar. Der Temperaturanstieg schreitet monatlich voran. Mit einer Luftfeuchtigkeit von circa 48% und einer Wassertemperatur um 28 Grad ist es sehr angenehm. Im Mai reduzieren bereits viele Hotels ihre Zimmerpreise und der dortige Urlaub gestaltet sich als preiswert.

Juli und August sind die heißesten Monate und man kann Temperaturen erwarten, die weit über die 40 Grad Marke wandern. Die Luftfeuchtigkeit ist mit 48 – 50% schon relativ hoch und man schwitzt immer. Damit Touristen auch während der heißen Sommerphase Dubai besuchen, sind diese Monate auch die preiswerteste Lösung. Das Preis-/Leistungsverhältnis in der Nebensaison ist optimal. Körperliche Aktivitäten, ausgenommen schwimmen, sind tagsüber kaum möglich.

Ein guter Reiseantritt sind natürlich auch die Monate Oktober und November. Der Badeurlaub ist ideal durch den angenehmen Wärmegrad. In Deutschland setzt sich gewiss schon die Kälte durch und die gemütlichen Temperaturen geben Anlass, die Attraktionen in Dubai zu besuchen oder um Golf zu spielen. In den beiden Monaten liegt die Luftfeuchtigkeit bei 55%. Hervorragendes Badewetter herrschen bei Wassertemperaturen zwischen 27 bis 30 Grad. Hin und wieder bildet sich am Morgen durch die hohe Luftfeuchtigkeit starke Nebelschwaden. Die Preise für Hotels haben allerdings bereits schon angezogen.

Fazit

Bitte bedenken Sie, Dubai ist ein muslimisches Land. Daher ist entsprechende Kleidung zu tragen. Mit etlichen Einschränkungen muss man während des Ramadan in Dubai rechnen. In den Restaurants der Hotels gibt es tagsüber nur in speziellen Restaurants Speisen und Getränke. Teilweise sind die Restaurants verhüllt. In der Öffentlichkeit ist es verboten, vor Sonnenuntergang Speisen und Getränke zu verzehren. Wenn Sie diesen Einschränkungen aus dem Wege gehen möchten, sollten Sie Dubai nicht während des Ramadan besuchen. Dubai ist ein wunderbares Emirat, um auszuspannen. Günstig während der heißen Sommermonate und dementsprechend teuer in der angenehmen Hochsaison.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Worachat Sodsri
Artikelbild: © panthermedia.net server

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*