Dubai News

Yas Marina Circuit

Fakten und Zahlen

Die Formel 1 Saison 2009 geht an diesem Wochenende auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi zu Ende. Fakten und Zahlen zur Rennstrecke.

Yas Marina Circuit

Symbolbild Yas Marina Circuit

Die Rennstrecke in Abu Dhabi mit dem klangvollen Namen “Yas Marina Circuit” ist die wohl derzeit modernste Formel 1 Rennstrecke der Welt. Sie wurde in nur zwei Jahren fertig gestellt. Entworfen hat sie der deutsche Architekt Hermann Tilke. Sie ist 5,554 Kilometer lang und hat 9 Rechts- und 11 Linkskurven. Befahren wird der Rundkurs entgegen dem Uhrzeigersinn, was nur bei wenigen Rennstrecken der Fall ist.

Highlights

Zu den Highlights der Strecke zählt der Tunnel am Ende der Boxengasse, ebenso wie die 1173 Meter lange Gerade. Hier sind Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 320 km/h möglich. Die Durchschnittsgeschwindigkeit auf dem Yas Marina Circuit liegt bei 198 km/h.

Das an die Strecke angrenze 5-Sterne Hotel “Yas” hat 500 Zimmer, die zum Formel 1 Wochenende restlos ausgebucht sind. Besonders außergewöhnlich ist, dass die Formel 1 Boliden unter Teilen des Hotels hindurchfahren. Auf einer Verbindungsbrücke zwischen den beiden Hotelteilen haben die Zuschauer einen optimalen Blick auf die Rennstrecke. Ebenso spektakulär: Das Rennen wird bei Tageslicht gestartet. Wenn die Fahrzeuge die Ziellinie passieren ist es allerdings schon dunkel und Kunstlicht wird die Strecke erhellen.

35 Millionen Arbeitsstunden

Rund 14.000 Arbeiter haben in gut 35 Millionen Arbeitsstunden eine Rennstrecke der Superlative erschaffen. Für den Bau mussten mehr als 700.000 Quadratmeter Fläche asphaltiert werden. 225.000 Kubikmeter Beton wurden dabei verarbeitet und 25 Kilometer Kabel verlegt. Die Rennstrecke befindet sich auf einem Areal von 161 Hektar. 41.093 Zuschauer dürfen auf den Tribünen diese ganz besondere Rennstrecke genießen.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Shariff Che’Lah

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*