Dubai News

Lebenshaltungskosten

Wer in Dubai Leben und Arbeiten möchte muss mit anderen Lebenshaltungskosten rechnen als in Deutschland. Mit welchen Kosten muss gerechnet werden?

Lebenshaltungskosten

Lebenshaltungskosten

Die Frage nach den Lebenskosten in Dubai wird häufig von Personen gestellt, die planen nach Dubai auszuwandern oder dort für ein paar Jahre zu arbeiten. In verschiedenen Internetforen werden die Fragen häufig diskutiert und es tauchen vielfach ganz unterschiedliche Antworten auf. Fakt ist, die Frage nach den Lebenserhaltungskosten lässt sich nicht ganz so einfach beantworten. Dennoch wollen wir einen Versuch starten die Frage näher zu betrachten.

Miete

In Dubai ist die Miete grundsätzlich bei Abschluss des Mietvertrages oder bei Einzug in das Mietobjekt für ein Jahr im Voraus fällig. Mittlerweile hat es sich aber auch schon eingebürgert, dass man mit dem Vermieter sogenannten “Installments” vereinbaren kann. Dabei handelt es sich um Zahlungseinheiten. So kann die Miete zum Beispiel bei “2 Installments” vorerst nur für die ersten sechs Monate im Voraus bezahlt werden und anschließend dann für die nächsten sechs Monate.

Die Mietpreise sind sehr unterschiedlich in Dubai, je nach Lage, Ausstattung und natürlich der Größe der Wohnung. Für ein 2 Zimmer Appartement kann man mit 50.000 AED aufwärts rechnen, pro Jahr wohlgemerkt.

Nebenkosten

Die Nebenkosten einer Wohnung sind, ebenso wie in Deutschland, abhängig von der Wohnungsgröße und von dem persönlichen Verbrauch. Womit man auf jedem Fall rechnen muss ist die sogenannte “Dewa Fee” – Dewa steht für “Dubai Electricity and Water Authority”. Es handelt sich dabei um den einzigen Strom- und Wasserlieferant in Dubai.

Essen/Lebensmittel

Die Preise für Lebensmittel sind in den letzten Jahren in Dubai angestiegen. Dennoch zahlt man im Verhältnis eher weniger als in Deutschland. In Carrefour, Spineys oder anderen Supermärkten kann man entsprechend günstig einkaufen. Grundsätzlich tut man gut dran steigende Lebenshaltungskosten einzukalkulieren. In den vergangen Jahren sind die Kosten in Dubai um bis zu 15 Prozent angestiegen.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net James Steidl

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*