Dubai News

Luftfahrt-Schau in Dubai

Sorgt für volle Auftragsbücher

Die Dubai Airshow sorgt auch in diesem Jahr wieder für volle Auftragsbücher bei Airbus, Boeing und Co. Im Vorfeld gab es Mutmaßungen, dass die Auftragslage dieses Jahr niedriger ausfallen wird als 2007. Die Luftfahrt-Schau "Dubai Airshow" findet alle zwei Jahre auf dem Airport Expo Gelände in Dubai statt. Auf der Messe werden regelmäßig Milliarden schwere Aufträge an Flugzeughersteller oder Zulieferer vergeben.

Luftfahrt-Schau in Dubai

Luftfahrt-Schau in Dubai

Trotz Wirtschaftskrise gute Auftragslage

Trotz der Wirtschaftskrise wurden auch in diesem Jahr wieder einige Großaufträge vergeben. Turbinenhersteller Rolls-Royce gab beispielsweise bekannt, dass man Aufträge im Gesamtwert von 1,2 Milliarden Euro bekommen hätte von den beiden Fluglinien Air China und Ethiopian Airlines. Boeing verkündete, dass von zwei algerischen Airlines Bestellungen für insgesamt 11 Flugzeuge des Typs 737-800 eingegangen sind.

Airbus sehr erfolgreich

Konkurrent Airbus dagegen verkündete deutlich mehr frohe Botschaften. Bereits am Sonntag gab Airbus bekannt, dass 12 Bestellungen des Langstreckenfliegers A350 eingegangen seien. Geordert wurden sie von Ethiopian Airlines. Damit hat Airbus nun mehr als 500 Bestellungen des Langstreckenfliegers in seinen Auftragsbüchern stehen.

A380 an Air Austral

Ãœberraschend konnte Airbus auch zwei A380 an Air Austral verkaufen. Die Fluggesellschaft hat ihren Sitz auf den Reunion Islands. Die beiden A380 haben einen Listenpreis von einer Milliarde US-Dollar.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Randolf Berold

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*