Dubai News

Ramadan 2010

Am 11. August 2010 beginnt der Fastenmonat Ramadan in Dubai und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Für gläubige Muslime ist dies eine besondere Zeit. Aber auch Touristen sind vom Ramadan indirekt betroffen. Am 11. August 2010 fängt der islamische Ramadan-Monat an. Für Dubai und die VAE haben die folgenden 30 Tage eine ganz besondere Bedeutung. Die offizielle Religion des Landes ist der Islam. Gläubige Einwohner nehmen an den täglichen Gebeten teil und sind zu den Gebetszeiten nicht auf der Arbeit.

Ramadan 2010

Ramadan 2010

Der Ramadan hat also durchaus Auswirkungen auf das öffentliche Leben in Dubai. Geschäfte und öffentliche Einrichtungen haben gelegentlich abweichende Öffnungszeiten während der 30 Tage des Ramadans. Taxis sind während der Gebetszeiten äußerst schwierig zu bekommen. In Einkaufszentren wird die Musik kurzzeitig unterbrochen, aus Respekt vor der islamischen Kultur.

Was ist der Ramadan überhaupt?

Der Ramadan richtet sich ausschließlich an gläubige Muslime. Während der 30 Tage dürfen sie weder essen und trinken noch rauchen. Zumindest in der Zeit zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Mit dem Sonnenuntergang findet dann das Abendgebet statt. Anschließend beginnt das Fastenbrechen. Die gläubigen Muslime nehmen dann gemeinsam das Abendmahl ein.

Der Beginn des Ramadan – dieses Jahr der 11. August – richtet sich nach der Sichtung des Mondes. Auch das Ende richtet sich nach dem islamischen Mondkalender. Der Ramadan ist der neunte Monat in dem islamischen Kalender.

Auswirkungen für Urlauber

Der Ramadan trifft indirekt auch Urlauber in Dubai und den VAE. Einige Geschäfte haben angepasste Öffnungszeiten und Taxis sind während der Gebetszeiten sehr schwer zu bekommen. Urlauber sollten aus Respekt vor der fremden Kultur jedoch auch einiges beachten, sofern sie denn genau in der Ramadanzeit in Dubai unterwegs sind. Wenn möglich sollten Touristen darauf verzichten in der Öffentlichkeit zu trinken und zu essen. Gegenüber Muslime könnte dies ansonsten sehr anstößig wirken.

Ende des Ramadan

Der Fastenmonat hat dieses Jahr eine Dauer von 30 Tagen. Er ist damit am 9. September 2010 zu Ende. Der Fastenmonat endet mit einem dreitägigen Fest, dem so genannten “Fest des Fastenbrechens” (auch als Id-ul Fitr bezeichnet).

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Frank Zapf

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*