Dubai News

Urlaub in Dubai

Urlaub in der Stadt der Superlative

Dubai ist die Stadt der Superlative: Wolkenkratzer wohin man sieht, beeindruckende Sehenswürdigkeiten und Luxus in jedem Winkel der Stadt. In Dubai City pulsiert Tag und Nacht das Leben. Mehr als zwei Millionen Menschen bewohnen die arabische Metropole. Damit ist Dubai nach Abu Dhabi die zweitgrößte Stadt in den Vereinten Arabischen Emiraten. Besonders in den vergangenen Jahren hat die Metropole einen wahren Boom erlebt und ist von einem kleinen Fischerdörfchen zu einem lebendigen Zentrum gewachsen. Das ist vor allem dem Bau des Luxushotels Burj Al Arab zu verdanken, der Dubai in den Fokus der Welt rückte. Heute ist Dubai ein Besuchermagnet für Touristen aus aller Welt.

Palm Tower

Dubai

Beste Reisezeit nach Dubai

Die optimalste Urlaubszeit hängt in Dubai vor allem vom Klima ab. Zwischen Mai und Oktober ist in der arabischen Metropole Temperaturen zwischen 30 und 40 C° normal. Abkühlung ist vom umliegenden Wasser allerdings auch nicht zu erwarten. Denn während den Sommermonaten heizt sich die Wassertemperatur bis auf 30 C° auf. Deshalb ist in Dubai während Mai und Oktober Nebensaison. Das allerdings hat den Vorteil, dass man so manches Reiseschnäppchen erhaschen kann, da viele Hotels während der Nebensaison nicht voll ausgebucht sind.

Während den Wintermonaten beginnt ein recht angenehmes Klima in Dubai. Noch im Oktober liegen die Temperaturen bei durchschnittlich 35 C°. Im Januar hingegen wird es im Durchschnitt angenehme 25 C°. Regen hingegen ist in Dubai mit vier Regentagen während der Wintermonate Mangelware. Dafür scheint die Sonne bis zu neun Stunden am Tag und auch die Wassertemperatur ist mit 22 C° optimal.

Die Anreise nach Dubai

Etwa elf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt befindet sich der Dubai International Airport. Bis jetzt war dieser zentraler Punkt für Flugzeuge aus aller Welt. Das soll sich aber ändern. Denn seit 2010 wird ein neuer Flughafen Dubai-World Central International erbaut der etwas 60 km vom Stadtzentrum entfernt ist. Zwar wird der neue Airport erst 2020 vollständig in Betrieb genommen, doch bereits seit 2013 können Passagierflugzeuge den Flughafen anfliegen. Und wie kann es anders sein: 2020 soll der neue Airport in Dubai der Größte der Welt sein.

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es Non-Stopp-Flüge nach Dubai. Von Frankfurt aus fliegen die Fluggesellschaften British Midland und die Lufthansa ohne Unterbrechung in die arabische Metropole. In Berlin bietet die Air Berlin Non-Stopp-Flüge nach Dubai an. Die Anreise über den Luftweg von Deutschland nach Dubai dauert etwa sechs Stunden, von Zürich muss man eine Anreisedauer von 5 ½ Stunden in Kauf nehmen.

Eine Anreise über den Wasserweg ist in Dubai möglich. Einige Kilometer von der City entfernt wurde in den 1970ern ein künstlicher Seehafen angelegt. Inzwischen fahren etwa 120 Schiffsgesellschaften den Hafen an. Aber er ist auch zu einem wichtigen Knotenpunkt des internationalen Handels geworden. Ein eigenes Eisenbahnnetz verfügt die Metropole hingegen nicht. Dafür aber ein sehr gut ausgebautes Straßen- und Busnetz.

Hotels und Unterkünfte in Dubai

Auch wenn Dubai nur so vor Luxus strotzt, ist nicht alles teuer – auch nicht die Unterkünfte. Besonders in Deira, dem ältesten Stadtteil Dubais, finden sich einige 1 bis 2 Sterne Hotels, von denen viele äußerst familienfreundlich sind. Allerdings wirklich Ruhe bekommt dann nur, wenn man ein Low-Budget-Hotel sucht, das keine Bar oder Disco besitzt.

Inzwischen gibt es sogar mitten in der City eine Jugendherberge, noch die Einzigste in der Stadt. Sie ist eigentlich optimal für junge Leute oder Studenten. Luxus findet man zwar nicht, dafür saubere Zimmer und eine angenehme Atmosphäre. Für Familien, als Alternative zu Hotels, eignen sich die vielen Apartmentanlagen der Stadt, die es sogar mit Meerblick gibt

Feiertage in Dubai

Dubai

Nach Luxus hingegen muss man in Dubai nicht suchen. Schließlich erlangte die einstige Einöde durch das Luxushotel Burj Al Arab vor zehn Jahren den Status einer weltberühmten Metropole. Insgesamt bietet das Hotel 220 doppelstöckige Suiten, 1.500 Mitarbeiter, die sich um die Belange der Gäste kümmern und üppige Blattgolddekorationen. Allerdings kostet eine Nacht im Luxushotel auch umgerechnet 1.900 Euro pro Nacht.

Das geht natürlich etwas günstiger. Möchte man beispielsweise als Familie, also zwei Erwachsene mit zwei Kindern, nach Dubai für zehn Tage verreisen, zahlt man für Flug und Hotel etwa 1.300 Euro. Im Angebot inklusive ist ein Mittelklassehotel mit eigenem Pool, Fitnessstudio und hauseigenem Wellnessbereich. Alle Zimmer sind klimatisiert, komfortabel eingerichtet und sauber.

Sehenswürdigkeiten in Dubai

Dubai ist die Stadt der Kontraste und bewegt sich zwischen dem antiken Orient aus 1000 und einer Nacht sowie einer futuristischen Moderne. Das erlebt man als Tourist ganz besonders zwischen Downtown und Dubai Creek. In Downtown ist die berühmte Superlative zum Greifen nah. Mitten im Stadtviertel ragt der Wolkenkratzer Burj Khalifa mit etwa 830 Metern in luftige Höhe. Die frische Luft ganz oben kann auf der Aussichtsplattform des Gebäudes einmal hautnah geschnuppert werden und den meisten Besuchern wird in schwindliger Höhe schnell klar, weshalb der imposante Turm seit 2008 das größte Gebäude der Welt ist. Bodenständiger, aber dafür nicht wesentlich kleiner, ist das Einkaufszentrum von Downtown, das mit einer Fläche von über 350.000 qm² das Größte der Welt ist. Insgesamt mehr als 1.200 Geschäfte laden zum Shoppen ein. Ein weiteres Highlight in der Dubai Mall ist das Aquarium auf drei Stockwerke verteilt. Insgesamt befinden sich im Aquarium etwa 10.000 Kubikmeter Seewasser in denen 33.000 Wassertiere beheimatet sind.

Entlang des natürlichen Meeresarms Dubai Creek können Besucher die andere Seite der pulsierenden Metropole kennenlernen. Dort am Meeresarm von Dubai haben sich einst Fischer und Perlentaucher niedergelassen. Bis heute sind die Spuren des ursprünglichen Dubais entlang des Arms zu sehen. Mit Wassertaxis können die einzelnen Viertel angefahren werden. Ruhiger ist es dort allerdings nicht. Dafür sorgen die traditionellen Souks. Berühmt sind der Gewürzmarkt und auch der Goldsouks.

Sportliche Aktivitäten in Dubai

Dubai ist nicht nur reich an Sehenswürdigkeiten, auch die Sportangebote lassen das Herz von Aktivurlaubern höher schlagen. Bereits viele Hotelanlagen bieten eine vielseitige Auswahl an sportlichen Aktivitäten. Besonders der Golfsport ist in Dubai sehr präsent. Am Stadtrand befindet sich der Emirates Golf Club – ein sehr traditioneller 18-Loch Golfplatz mit einer Fläche von 6.500 qm². Segeln, Tauchen, Hochseefischen und viele weitere Wassersportarten sind in Dubai so gut wie überall möglich. Die Umgebung der Metropole kann man beispielsweise mit dem Motorrad, Fahrrad oder mit dem Pferd einmal genauer kennenlernen.

Wissenswertes über Dubai

Dubai ist auch durch das hohe Touristenaufkommen äußert liberal. Dennoch handelt es sich um eine islamische Stadt, die auch Traditionen pflegt. Das wird vor allem während des Ramadan deutlich. Viele Geschäfte haben während dieser Zeit verkürzte Öffnungszeiten und viele Restaurants bieten erst am Abend Essen an. Natürlich steht es Urlaubern frei im Ramadan auch am Tag in der Öffentlichkeit zu essen. Doch aus Rücksicht auf den Glauben sollte man es doch besser vermeiden.

Alkohol in der Öffentlichkeit ist ebenso wenig gern gesehen. In den meisten Bars und Hotels wird er allerdings angeboten. Aber man sollte vermeiden, auf den Straßen Alkohol zu trinken oder betrunken in der Öffentlichkeit aufzutreten. In Dubai spricht man arabisch oder auch englisch. Landeswährung ist der Dirham, der seit 1980 fest an den amerikanischen Wechselkurs gekoppelt ist. Man kann aber auch bequem mit der Mastercard und Visa bezahlen.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Stephan Seybold
Artikelbild: © panthermedia.net krivinis

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*