Dubai News

“The Wolf of Wall Street” in Dubai 45 Minuten kürzer

Zensur: "The Wolf of Wall Street" in Dubai 45 Minuten kürzer

"The Wolf of Wall Street" ist der neue Kinofilm mit Leonardo DiCaprio. In Dubai wird er zwar gezeigt, ist allerdings ganze 45 Minuten kürzer. Bestimmte Szenen dürfen in den Arabischen Emiraten nicht gezeigt werden und wurden herausgeschnitten. In Dubai und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ist es durchaus üblich, dass Filme kürzer sind als woanders auf der Welt. In dem dreistündigen Kinofilm "The Wolf of Wall Street" fehlen nun allerdings ganze 45 Minuten. Das scheint ein neuer Rekord zu sein. Besucher beschweren sich nach dem Kinobesuch, dass der Film kaum noch Sinn ergibt. Wichtige Handlungsstränge fehlen schlichtweg. Einige Besucher haben das Kino auch vorzeitig verlassen.

"The Wolf of Wall Street" in Dubai 45 Minuten kürzer

“The Wolf of Wall Street” in Dubai 45 Minuten kürzer

Filme müssen freigegeben werden in Dubai

Sämtliche Filme, die in Dubai in den Kinos gezeigt werden, müssen erst durch staatliche Stellen freigegeben werden. Dafür gibt es besondere Firmen, die im Staatsbesitz sind. Diese geben die Filme frei und entscheiden welche Szenen vorher herausgeschnitten werden müssen.

Beim neuen Film von Martin Scorsese gibt es jede Menge brutale Szenen, Schimpfwörter und nackte Haut. Offenbar nichts für das Publikum in Dubai, meint die Zertifizierungsstelle. Aus dem dreistündigen Film wurden ganze 45 Minuten herausgeschnitten.

In Deutschland läuft der Film seit dem 16. Januar 2014 in den Kinos. Die Premiere war am 17. Dezember 2013 in New York. Der Film basiert auf dem Buchbestseller von Jordan Belfort. Neben Leonardo DiCaprio spielen Jonah Hill, Margot Robbie und Matthew McConaughey noch in den Hauptrollen.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net sermax55

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*