Dubai News

Die Hitze in Dubai: Die richtige Vorbereitung verspricht einen entspannten Urlaub!

Sobald in Deutschland der Sommer vorbei ist und sich das schlechte Wetter mit Regen, Wind und Kälte ankündigt, wünscht man sich an einen sonnigen Urlaubsort. Dubai ist dafür perfekt geeignet mit mehr als 300 herrlichen Sonnentagen über das ganze Jahr verteilt. Doch um seinen Dubai-Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, sollte man sich auf die heißen Temperaturen, die der eigene Körper so nicht gewohnt ist, gut vorbereiten. Nicht jeder verträgt die Hitze gleichermaßen gut und deshalb schadet es nicht, eine Art kleines Wohlfühl-Package mit auf die Reise zu nehmen.

Symbolbild die richtige Vorbereitung© Bildagentur PantherMedia alexeys

Symbolbild die richtige Vorbereitung© Bildagentur PantherMedia alexeys

Wer ein paar schöne Tage in Dubai verbringen möchte, sollte zuerst einmal darauf eingestellt sein, dass man vor Ort seine gewohnten Lebensmittel nicht ohne weiteres zu kaufen bekommt. Wenn man auf bestimmte Sachen in seinem Urlaub nicht verzichten kann, sollte man sich einen kleinen Vorrat an unentbehrlicher Verpflegung zusammenstellen oder wenn vor dem Abflug die Zeit zu knapp ist, einfach liefern lassen und mit auf die Reise nehmen. Im Flugzeug dürfen zwar keine größeren Behälter mit Flüssigkeiten im Handgepäck mitgeführt werden, aber in einem Koffer der eingecheckt wird lassen sich gut verschlossene vitaminreiche Smoothies oder das spezielle Lieblingswasser gut verstauen. Falls man auf eine besondere Ernährungsweise achten muss, empfiehlt es sich, zusätzlich laktosefreie Milch oder glutenfreies Brot in den Koffer zu legen.

Lebensmittel wie frisches Obst und Gemüse, die besonders gut geeignet sind als Verpflegung für sehr heiße Tage, wird man problemlos in Dubai finden können. Ein bewusster Speiseplan während des Dubai-Aufenthalts wird in jedem Fall dazu beitragen, mit der Hitze viel besser umgehen zu können. Es ist zudem ratsam, auf übermäßigen Kaffee- und Alkoholkonsum zu verzichten, damit der Kreislauf nicht unnötig angeregt wird und das Schwitzen nicht gefördert wird. Den Alkoholgenuss in Dubai einzuschränken sollte ohnehin nicht allzu schwerfallen, da das Emirat muslimisch geprägt ist und Alkohol für seine Bewohner verboten ist.

Auch bei der Kleiderwahl sollte man sich an die örtlichen Gepflogenheiten anpassen, denn in Dubai müssen in der Öffentlichkeit Schultern und Beine bis zu den Knien bei Frauen und Männern bedeckt sein. Daher sollte man sich beim Kofferpacken gut überlegen, welche Kleidung sowohl angemessen als auch hitzebeständig ist. Kleidungsstücke aus Naturfasern wie Seide und Leinen sind atmungsaktiv und kühlen die Haut. Synthetische Stoffe hingegen bleiben am Körper haften und verstärken ein unangenehmes Schwitzgefühl.

Bevor man sich in die Sonne und Mittagshitze begibt, sollte man ausgiebig duschen. Aber aufgepasst! Hier sollten Sie nicht den Fehler begehen, eiskalt zu duschen. Das kalte Wasser regt zwar die Durchblutung an, aber der Körper entwickelt eine Gegenreaktion und schwitzt dadurch vermehrt. Daher gönnen Sie sich nur eine lauwarme nasse Abkühlung, um den Rest des heißen Tages in Dubai entspannter genießen zu können.

Eine der spannendsten Unternehmungen während eines Dubai-Urlaubs sind Ausflüge in die umliegende Wüstenlandschaft. Um solch eine Wüstentour unbeschwert genießen zu können, sollte man unbedingt ein Körperspray in der Handtasche mit sich führen. Bei Körperspray handelt es sich um Zerstäuberflaschen, die von verschiedenen Parfum-Marken angeboten werden und vor allem mit Wasser aber auch einem Hauch angenehmer Duftnote gefüllt sind. Dieses Körperspray kann ganz einfach ins Gesicht und auf sonstige freie Körperpartien gesprüht werden und man fühlt sich sofort erfrischt. Wer sich auf die heißen klimatischen Bedingungen in Dubai gut vorbereitet, wird mit einem unvergesslich schönen Urlaub belohnt werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*