Dubai News

Formel 1 2014

Abu Dhabi

Am Sonntag, den 23.11.2014, wird der diesjährige Kampf um den Fahrertitel in der Formel 1 endgültig entschieden. Die Konstrukteursweltmeisterschaft wurde bereits am 12. Oktober in Sotschi zugunsten von Mercedes entschieden. Chancen auf den Einzeltitel besitzen noch beide Mercedesfahrer, wobei Lewis Hamilton einen Vorsprung von 17 Punkten gegenüber seinem Teamkollegen Nico Rosberg hat. In dieser Saison wird im letzten Rennen die doppelte Anzahl an Punkten vergeben, dadurch soll die Spannung aufrecht gehalten werden. Nico Rosberg könnte von dieser Regel profitieren und so noch Weltmeister werden. Für den Deutschen wären die Chancen ohne diese Regelung wesentlich geringer, allerdings kann Rosberg es auch mithilfe der doppelten Punktzahl nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Der Sohn des ehemaligen finnischen Formel-1-Weltmeisters Nico Rosberg muss auf einen Fehler von Hamilton hoffen. Schauplatz des letzten Rennens der Saison ist der Yas Marina Circuit in Abu Dhabi. Seit 2009 ist die Rennstrecke fester Bestandteil des Rennkalenders der Formel 1. 

Die bisherige Saison – Ein Rückblick

Die Saison 2014 war vom Duell Hamilton gegen Rosberg geprägt. Die Mercedesfahrer konnten unglaublich 15 der bisherigen 18 Rennen gewinnen. Besonders Hamilton lieferte eine beeindruckende Leistung ab und feierte zehn Siege. Trotzdem war Rosberg lange führender in der WM-Wertung. Grund dafür waren diverse Ausfälle vom Briten, teils Fahrfehlern geschuldet, wie in Kanada, teilweise aber auch wegen unverschuldeter technischer Schwierigkeiten. Hamilton übernahm die Führung letztmals nach dem 14ten Rennen und konnte sie bis jetzt verteidigen. Besonders brisant war das Duell aufgrund der Konstellation. Hamilton und Rosberg gelten als gute Freunde und fahren für dasselbe Team. Trotzdem schenkten sie sich auf den Strecken der Welt nichts. Während der Saison gab es sogar die eine oder andere Berührung der beiden. Das Duell gipfelte beim Rennen in Belgien. Rosberg und Hamilton kollidierten und der Brite konnte das Rennen nicht beenden. Rosberg sicherte sich die 25 Punkte für den Sieg und konnte sich einen großen Vorteil im Kampf um die Weltmeisterschaft verschaffen. Im letzten Rennen in Abu Dhabi wird der Zweikampf beendet, zumindest für dieses Jahr.

Austragungsort des letzten Rennens 2014 – Der Yas Marina Circuit und wichtige Termine

Abu Dhabi ist die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate und gleichzeitig die zweitgrößte Stadt des Landes. Der finanzkräftige und stolze Wüstenstaat ließ die Rennstrecke vom deutschen Bauingenieur Hermann Tilke entwerfen. Fertiggestellt wurde der Yas Marina Circuit im Jahr 2009, seitdem findet dort jährlich ein Formel-1-Rennen statt. Natürlich ist die Rennstrecke auch Austragungsort für viele weitere Rennserien. Bisheriger Rekordsieger ist Sebastian Vettel, der viermalige Weltmeister konnte bislang drei Siege in Abu Dhabi feiern.
Das spannende Schlusswochenende wird am Freitag, den 21.11.2014, eröffnet. Um 10 Uhr MEZ startet das erste freie Training. Bereits vier Stunden später sind die Fahrer im zweiten Training des Tages gefordert. Am darauf folgenden Samstag startet das dritte und letzte Training um 11 Uhr MEZ, dabei lassen sich bereits erste Trends des Wochenendes erkennen. Um 14 Uhr geht es dann um die Startpositionen für das Rennen. Die Startposition ist wie bei vielen anderen Rennen vorentscheidend, gerade weil es in Abu Dhabi wenige Überholmöglichkeiten gibt. Rennbeginn ist wie gewohnt am Sonntag um 14 Uhr, danach folgen etwa zwei spannende Rennstunden.

Formel 1 2014

Formel 1 2014

Das Rennen um den Weltmeistertitel – Die Ausgangslage

Lewis Hamilton führt vor dem letzten Rennen die Wertung mit 17 Punkten an. Einzig Nico Rosberg könnte ihm den Titel noch streitig machen. Dafür gibt es verschiedene Rechenmodell, die zeigen, bei welchem Ergebnis Rosberg doch noch Weltmeister wird. Natürlich ist Hamilton der große Favorit, vor allem, weil er den Titel aus eigener Kraft perfekt machen kann. Selbst wenn Rosberg gewinnen sollte, reicht dem Briten ein zweiter Platz für den Weltmeistertitel. Rosberg muss also auf einen Fehler von Hamilton hoffen. Aufgrund der Dominanz von Mercedes ist es unwahrscheinlich, dass ein anderer Fahrer in den Kampf um den Tagessieg eingreifen kann. In Abu Dhabi wird es wahrscheinlich keinen Regen geben, dieser könnte zusätzlich Spannung erzeugen. In den letzten Jahren gab es allerdings schon die ein oder andere Überraschung, deswegen sollte Nico Rosberg auf keinen Fall frühzeitig aufgeben.

Rosberg wird Weltmeister, wenn

  • er gewinnt und Hamilton maximal Dritter wird
  • er Zweiter wird und Hamilton höchstens Sechster
  • er Dritter wird und Hamilton nicht über den siebten Platz hinaus kommt
  • er Vierter wird und Hamilton höchstens Neunter
  • er Fünfter wird und Hamilton maximal Zehnter

Nico Rosberg hat 317 Punkte

Hamilton wird dementsprechend Weltmeister, wenn

  • er in Abu Dhabi den ersten oder zweiten Platz belegt
  • er vor Rosberg ins Ziel kommt
  • er ausscheidet, aber der Deutsche nicht über Platz sechs hinaus kommt

Lewis Hamilton hat 334 Punkte

Die Rennstrecke in Abu Dhabi Yas Marina Circuit:

Länge: 5.554 Meter / Runden: 55 / Distanz: 303,355 km
Rechtskurven: 9 / Linkskurven: 12

Punktesystem:
Links normale Punkte
Rechts doppelte Punkte letzes Rennen in Abu Dhabi

1. Platz: 25 Punkte / 1. Platz: 50 Punkte
2. Platz: 18 Punkte / 2. Platz: 36 Punkte
3. Platz: 15 Punkte / 3. Platz: 30 Punkte
4. Platz: 12 Punkte / 4. Platz: 24 Punkte
5. Platz: 10 Punkte / 5. Platz: 20 Punkte

6. Platz:   8 Punkte / 6. Platz:  16 Punkte
7. Platz:   6 Punkte / 7. Platz:  12 Punkte
8. Platz:   4 Punkte / 8. Platz:    8 Punkte
9. Platz:   2 Punkte / 9. Platz:    4 Punkte
10. Platz:  1 Punkt / 10. Platz:  2 Punkte

Formel 1 Weltmeister 2014 steht fest

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net David Acosta Allely

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*