Dubai News

Die Pyramide von Dubai

Dubai ist für seine ausladenden Bauprojekte bekannt. Sei es eine komplett künstliche Insel, die aufgeschüttet wird um Wohnraum zu schaffen und zu einem Touristenhighlight wird, oder eines der größten Gebäude mit dem Burj Khalifa. Nun hat Dubai allerdings ein Projekt angestoßen, dass alle bisherigen Projekte in den Schatten stellen wird. Mit der Pyramide von Dubai wird eine Vision einer Stadt geschaffen, die Platz für mehr als eine Million Menschen schafft und zugleich sich selbst versorgen kann. Damit ist die Pyramide im Gegensatz zu anderen Bauprojekten kein Prestigeprojekt, sondern soll moderne Technologien mit einer nachhaltigen Wirtschaft vereinen. Damit soll ein Weg aufgezeigt werden, wie das Leben gerade in unwirklichen Gebieten wie der Wüste in Dubai in Zukunft gestaltet werden könnte.

Symbolbild Bauprojekt Pyramide von Dubai © Bildagentur PantherMedia dlpn

Symbolbild Bauprojekt Pyramide von Dubai © Bildagentur PantherMedia dlpn

Das Grundprinzip

Die Pyramide von Dubai ist nicht einfach nur ein Gebäude, sondern es ist ein Projekt, dass aufzeigen soll wie die Menschen in der Zukunft leben können. Das gesamte Gebäude wäre etwa 315 Mal so groß wie die Cheops-Pyramide und benötigt eine Grundfläche von 5,3 Quadratkilometern. Auf dieser Fläche soll Wohnraum für über eine Million Menschen geschaffen werden, die innerhalb des “Zikkurats” völlig autark leben können. Das Megabauwerk ist also nicht nur Wohnraum, sondern übergreifend ein Lebensraum, der alles bieten soll, was zu einem angenehmen Leben notwendig ist. So sollen Arbeitsplätze ebenso geschaffen werden, wie Unterhaltungsmöglichkeiten und Naturobjekte. Doch gerade wenn es um die Integration der Natur geht stehen noch einige Fragezeichen im Raum. Die Visionäre, welche das Projekt realisieren möchten gaben hierzu an, dass zum Beispiel genügend Platz für Forstwirtschaft und Weiden zur Verfügung stehen würde. Allerdings ist dies unter den klimatischen Bedingungen in Dubai noch höchst zweifelhaft, ob sich diese Ideen auch umsetzen lassen.

Energieversorgung und Transport

Das ehrgeizig Ziel, dass diese Stadt völlig autonom versorgt werden könne und nicht von einem externen Netz abhängig ist, bedeutet auch, dass die Energie selber gewonnen werden muss. Dazu haben die Projektleiter die Idee einer völlig grünen und auf erneuerbaren Energien bestehenden Stadt.

Die Energie soll hauptsächlich aus Solarpanelen und Windanlagen erzeugt werden. Emissionen sollen um etwa 90 Prozent geringer ausfallen als in ähnlichen Städten. Ein Hauptgrund dafür ist, dass Automobile erst gar nicht zugelassen sind in dieser Stadt. Stattdessen verkehren Züge und transportieren die Menschen.

Auf Grund der sorgfältigen Verkehrsplanung versprechen die Projektleiter zudem, dass ein Transport innerhalb von 15 Minuten an jeden Ort möglich sei. Dies wäre ein großer Fortschritt zum jetzigen Verkehrschaos in Dubai, wo Pendler durchschnittlich 104 Minuten für den Weg zu Ihrem Arbeitsplatz benötigen.

Derzeitiger Stand der Planung

Der ursprüngliche Startschuss für den Bau der Pyramide war für das Jahr 2021 vorgesehen. Die Fertigstellung soll im Jahr 2028 erreicht werden. Derzeit ist allerdings noch völlig unklar, mit welchen Kosten diese Pyramide verbunden ist und wie diese finanziert werden kann. Es wäre daher nicht das erste Mal, dass ein solch ambitioniertes Projekt in Dubai nicht umgesetzt werden würde. Dies hänge maßgeblich davon ab, ob die benötigten Investoren von diesem Projekt überzeugt werden können.

Fazit

Dieses Megaprojekt in Dubai, dass auch in Anspielung an Tempelanlagen teilweise als “Zikkurat” bezeichnet wird, ist sicherlich ein interessantes Projekt, um aufzuzeigen wie das Leben in der Zukunft ablaufen könnte. Hier sollen auf einer relativ kleinen Fläche etwa 1 Million Menschen zusammenleben. Das besondere dabei ist, dass die Menschen völlig autark in dem Zikkurat leben können.

In diesem befinden sich sowohl Weidelandschaften, für den Anbau der benötigten Lebensmittel, als auch die sonstige Infrastruktur, die für eine Großstadt benötigt wird. Schulen, Krankenhäuser und Arbeitsplätze sollen mit Hilfe von Zügen innerhalb von 15 Minuten erreicht werden.

Die Kosten sind allerdings noch gar nicht bekannt und daher ist nicht abzusehen, ob dieses ambitionierte Projekt überhaupt realisiert werden kann. Andererseits hat Dubai auch schon mit anderen Projekten bewiesen, dass Sie durchaus im Stande sind solche außergewöhnlichen Projekte umzusetzen. Es bleibt daher abzuwarten, ob das Interesse der Investoren groß genug ist, dieses Bauvorhaben zu finanzieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*