Dubai News

Silvester 2016/2017 im schönen Dubai

Sie wollen zum Jahreswechsel wieder einmal verreisen? Dann bieten sich die Vereinigten Arabischen Emirate für Sie an. Dieses Flugziel ist nicht aus der Welt und bietet Ihnen ein einmaliges Erlebnis im Morgenland. Genießen Sie Dubai in allen Facetten und seien Sie gespannt darauf, was Sie zum Jahreswechsel in dieser rasant und exklusiv wachsenden Umgebung erwartet. Ein Trip nach Dubai bedeutet rein nur Kamelreiten? Das war früher einmal. Heute residieren dort die Luxus-Scheichs und werden Sie freundlich und herzlich willkommen heißen. Dubai ist für einen Trip aus mehreren Gründen sehr gut geeignet. Erfahren Sie mehr über das äußerst beliebte Silvesterangebot in Dubai und Umgebung!

Symbolbild Feuerwerk in Dubai © Bildagentur PantherMedia samot

Symbolbild Feuerwerk in Dubai © Bildagentur PantherMedia samot

Die Zeit um den Jahreswechsel

In Dubai lässt sich diese Zeit wohl wirklich herrlich genießen. Nicht nur sensationell günstige Hotelangebote warten auf die Besucher, auch Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen lassen den Jahreswechsel in Dubai zum Erlebnis werden. Zum Beispiel steht zu Silvester das Jumeirah Dar Al Masyaf, ein Fünf-Sterne-Luxushotel, zur Verfügung für seine Gäste.

Das umfangreiche Feuerwerk

Wer sich die beste Aussicht auf das schönste Feuerwerk Dubais sichern möchte, der ist gut beraten, sich im Majestic Tower Hotel einzuquartieren und von dort die spektakulären Feuerwerkskörper über ganz Dubai zu genießen. Am besten bucht man eines der oberen Stockwerke, um von oben herab schauen zu können, und natürlich auch in den Himmel. Ein Feuerwerk gibt es in Dubai am 31.12. traditionell über dem Jumeirah Beach, wo viele tausende Zuseher und Zuseherinnen kommen und die spektakuläre Aussicht und Atmosphäre genießen. Vom Strand kann man das Feuerwerk also sehr gut sehen.

Video

Fahrgelegenheiten zum 31.12.

Die Metros in Dubai sind ab etwa 18:00 verstopft, und es gibt dann also hier fast kein Weiterkommen mehr. Ab 23:00 sollte man kein Verkehrsmittel mehr nutzen, möchte man vom Feuerwerk auch entsprechend etwas mitbekommen. Dubai ist sehr reich an seinem ausgebauten Verkehrsnetz, aber am letzten Tag des Jahres ist es ähnlich ausgebucht wie auch in anderen Städten. Am besten kommt man noch privat oder aber mit einem Taxi voran, auch am 31.12. sind die Taxis in Dubai nicht teurer.

Essen an dem besonderen Feiertag

In der IBN Battuta Mall kann man bis zum Abend sein Nachtmahl genießen, und es ist noch nicht so viel vom Rummel zu merken. Kommt man zur Neos Bar, sollte man sich unbedingt dort verköstigen und man kann auch von dort das Feuerwerk betrachten. Die Silvesterfeier in Lokalen kann zwar etwas zu Buche schlagen, aber es lohnt sich wirklich, für diesen Abend (den besonderen Abend im Jahr) etwas tiefer in die Tasche zu greifen und sich ein orientalisches Silvestermenü zu gönnen.
Es gibt aber auch noch den FastFood Court, an dem man sich eine Kleinigkeit genehmigen kann, bevor der große Abendrummel startet.

Das Burj al Kalifa

Von hier aus startet der Hotspot normalerweise. Hier spielt sich zu Silvester das ganze Leben ab, und es sind sehr viele Menschen an jedem Feiertag anwesend. Es ist ein einmaliges Erlebnis, hier zu stehen und die Atmosphäre zum Jahreswechsel mitzubekommen, man muss einmal mindestens im Leben dies gesehen haben.

Die Fontänen aus Wasser sind besonders sehenswert. Wer die Feiertage in Dubai verbringen möchte, der kann sich auf eine einzigartige Atmosphäre aus Morgenland und Abendland freuen. Etwas Geld sollte man schon eingesteckt haben, und auf jeden Fall das Visum nicht vergessen. Das Burj al Kalifa ist quasi schon Pflicht in Dubai. Einmal sollte man es auf jeden Fall besucht haben. Wer sich für Silvester in Dubai 2016/17 entscheidet, wird nicht enttäuscht werden. Der besondere Feiertag sollte in einem besonderen Land verbracht werden, was eignet sich da besser als die Vereinigten Arabischen Emirate und deren spektakuläre Angebote, um das Neue Jahr stilvoll und auch in großem Stil willkommen zu heißen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*